Werbung

Artikel

Gmail: Google testet in der Web-Version des E-Mail-Dienstes ein neues Layout und neue Funktionen

Jakob Straub

Veröffentlicht

Google testet intern ein neues, vereinfachtes Layout für die Web-Version des E-Mail-Dienstes Gmail. In Screenshot-Leaks zeigt sich eine neue Oberfläche speziell für die automatische Anpassung an unterschiedliche Bildschirmgrößen. Außerdem bietet die neue Version Pins statt Sterne für wichtige E-Mails. Damit lassen sich wichtige Nachrichten am oberen Rand des Postfachs anheften.

Beim sogenannten Responsive Design positioniert eine Internetseite die Inhalte automatisch entsprechend dem zur Verfügung stehenden Platz. Damit bietet die neue Web-Version von Googles E-Mail-Dienst unabhängig von der Bildschirmgröße ein einheitliches Design. Im linken Menü finden sich Ordner und unterschiedliche Posteingänge. Rechts unten bietet ein Menü schnellen Zugriff zum Verfassen einer Nachricht oder zum Start von Hangouts. Die Mitte des Bildschirms steht dem Postfach zur Verfügung.Gmail Web-Version Screenshot Leak

Gmail: Google testet in der Web-Version des E-Mail-Dienstes ein neues Layout und neue Funktionen

Durch die neu hinzugewonnene Breite bietet das Design mehr Platz für die Darstellung langer Betreffzeilen. Auf den Screenshot-Leaks fehlen Werbeanzeigen von Google, was aller Wahrscheinlichkeit nach darauf zurückzuführen ist, dass es sich noch um eine Test-Version handelt.Gmail Web-Version Screenshot Leak

Anwender können wichtige Nachrichten mit Pins statt wie bisher mit Sternen markieren. Dadurch lassen sich E-Mails am oberen Rand des Postfachs anheften und erhalten einen größeren Bereich zur Vorschau des Inhalts. Ein Nebeneffekt von dieser Funktion ist, dass Nutzer bei vielen angepinnten Nachrichten früher nach unten blättern müssen, um zu weiteren E-Mails zu gelangen.

Beim dargestellten Design handelt es sich um Screenshot-Leaks ohne Kommentar oder Angabe zur Veröffentlichung von Google. Sollte das Unternehmen diese Testversion aber in den nächsten Wochen fertig stellen, wäre eine Vorstellung auf der Entwicklerkonferenz Google I/O im Juni 2014 möglich.

Dem Autor Jakob Straub auf Twitter und Google+ folgen.

Downloads

Passende Artikel

Quelle / Bilder: Geek

Dir könnte auch gefallen