Werbung

Artikel

Gmail: Google zwingt neue Nutzer nicht mehr zu einem Google+-Profil

Jakob Straub

Veröffentlicht

Google hat den Zwang zu Google+ für neue Gmail-Nutzer aufgehoben. Wer sich neu für Gmail registriert, muss nicht mehr ein Profil auf Googles sozialem Netzwerk anlegen.

Google hat mit mehreren Maßnahmen Nutzer dazu bewegen wollen, Google+ zu nutzen und sich für den Dienst zu registrieren: Das Unternehmen hat das Kommentarsystem von YouTube durch Google+ ersetzt und ein Google+-Profil für Angebote wie Drive und Gmail vorausgesetzt. Ab sofort können neue Gmail-Nutzer aber auf Google+ verzichten.Gmail: Google zwingt neue Nutzer nicht mehr zu einem Google+-Profil

Gmail: Google zwingt neue Nutzer nicht mehr zu einem Google+-Profil

Es ist unklar, ob Google mit dem Schritt auf Kritik an der Zwangsintegration der sozialen Plattform reagiert, oder ob Google+ in Zukunft eine weniger bedeutende Rolle spielen soll.Erst im Juli 2014 hat Google den Zwang zum Klarnamen aufgehoben und damit die Debatte um YouTube-Kommentare etwas entschärft.

Downloads

Gmail für Android herunterladen

Passende Artikel

YouTube: Google erlaubt wieder Kommentare mit Pseudonym

Google-Plus-Profil oder Google-Konto löschen

Stop Google+: So verhindern Sie den automatischen Foto-Upload auf dem Android-Smartphone

Dem Autor Jakob Straub auf Twitter und Google+ folgen.

Dir könnte auch gefallen